Die neue Mikro-Dampfturbine zur Eigenstromerzeugung

Die schnelldrehende Mikro-Dampfturbine wurde für eine einfache und schnelle Integration in Dampfsysteme entwickelt. Dabei kann diese Technologie für die dezentrale Strom- und Wärmeversorgung im Leistungsbereich bis 300 kWel pro Einheit eingesetzt werden.

Technische Daten
Elektrische Leistung75 – 300 kWel*
Dampfmassenstrom1 – 20 t/h
Wärmeleistung750 – 20.000 kWth
Frischdampfdruck4 – 40 barü
FrischdampftemperaturSattdampf – 450 °C
Abdampfdruck-0,8 – 10 barü
Gesamtgewichtca. 2 t
*Leistungen über 300 kW werden durch Parallelbetrieb mehrerer Turbinen erreicht.
Höchste Effizienz im Leistungsbereich durch
  • Optimiertes Schaufeldesign
  • Direktkopplung von Turbine und Generator
  • Hochleistungselektronik
Niedrigste Betriebskosten durch
  • Ölfreie Speziallager
  • Verzicht auf Getriebe
  • Verschleiß- und korrosionsbeständige Werkstoffe

Einsatzbereiche

Hocheffiziente Stromerzeugung statt mechanischer Druckreduzierung

In der Industrie wird für vielfältige Anwendungen Dampf benötigt, wobei zwischen Dampfkesseln und Dampfverbrauchern häufig mechanische Druckreduzierventile im Einsatz sind. Durch diese Art der Druckreduzierung geht regelmäßig wertvolle Energie aus dem Dampf zur weiteren Nutzung verloren. Die Mikro-Dampfturbine bietet hierzu eine energieeffiziente Alternative: Wird die Druckreduzierung durch die Turbine vorgenommen, können bis zu 300 kW elektrischer Strom in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt und Energiekosten deutlich gesenkt werden. Nach der Turbine steht weiterhin Dampf auf dem geforderten Druckniveau für alle Prozesse zur Verfügung. 

Optimierte Nutzung des Leistungspotenzials von Bestandskesseln

In der Vergangenheit hatte Energieeffizienz im Anlagenbau oft noch nicht den gleichen hohen Stellenwert wie heute. Dies führte dazu, dass sehr viele Kessel in Bezug auf die Leistungsanforderungen überdimensioniert wurden. Gleichzeitig zeichnen sich Dampfkessel durch eine besondere Langlebigkeit aus. Daher fällt oft die Entscheidung schwer, einen funktionierenden Bestandskessel durch einen neuen, energieeffizienteren Kessel zu ersetzen. Hier bietet die Mikro-Dampfturbine eine einfache Lösung: Zunächst wird der Kesseldruck auf den maximal zulässigen Betriebsdruck erhöht. Danach wird der Dampf zur Stromerzeugung unmittelbar durch die Turbine geführt und dabei auf den bisherigen Arbeitsdruck entspannt. Dadurch entsteht ein energieeffizientes KWK-System mit kostengünstiger Eigenstromerzeugung. Die geringe Aufstellfläche und das geringe Gewicht der Mikro-Dampfturbine ermöglichen dabei eine flexible und einfache Integration in den Bestandsbau.

Vorausschauende Planung eines neuen Dampfkessels mit Kraft-Wärme-Kopplung
Die Planung und Anschaffung eines neuen Dampfkessels steht an. Eine hohe Energieeffizienz und damit ein langfristig kostengünstiger Kesselbetrieb stehen heute im Mittelpunkt der Überlegungen. Als Effizienztechnologie für größere Dampfanlagen waren Dampfturbinen bisher erste Wahl. Mit der Mikro-Dampfturbine steht diese Technologie jetzt auch erstmals für kleinere Dampfanlagen zur Verfügung. Durch eine vorausschauende Abstimmung von Neukessel und Turbine wird die Energie des gesamten zur Dampferzeugung eingesetzten Brennstoffs optimal in Kraft-Wärme-Kopplung genutzt. Dies spart Energiekosten und schont die Umwelt durch Vermeidung schädlicher CO– Emissionen.

100% Dampfverfügbarkeit

Die durchgehende Versorgung der Produktion mit Dampf hat oberste Priorität. Jede Turbine ist mit einer zugehörigen Dampfumleitstation abgestimmt, so dass jederzeit Dampf mit den geforderten Eigenschaften verfügbar ist.

100% Ölfrei

TURBONIK setzt vollständig auf Wasser als Schmiermittel. Auf eine teure und ökologisch nachteilige Ölschmierung wird vollständig verzichtet. Das schont die Umwelt und spart viel Geld bei der Wartung.

100% Klimaschutz

Im Vergleich zum deutschen Strommix spart der Einsatz der Mikro-Dampfturbine zur Stromerzeugung in KWK bei Verwendung von Erdgas signifikant Primärenergie ein und reduziert dadurch 
CO2 - Emissionen nachhaltig.

Klimaschutz und CO 2Vermeidung durch den Turbinenbetrieb

Einschichtbetrieb
bis zu 150 t CO2 im Jahr gespart
Zweischichtbetrieb
bis zu 300 t CO2 im Jahr gespart
Dauerbetrieb
bis zu 600 t CO2 im Jahr gespart

Auf Grundlage einer hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplung mit einer 300 kWel Mikro-Dampfturbine und dem Einsatz von Erdgas zur Dampferzeugung.

Zurück zur Startseite